Erfahrungen als NLP-Trainer, Therapeut, Coach

Therapie

Ängste überwinden

Berg-lichtDie Fähigkeit, Angst zu haben ist jedem Lebewesen mitgegeben. Der Sinn dabei ist, uns auf Gefahren aufmerksam zu machen und adäquat zu reagieren. Menschen, die keinerlei Angstgefühl entwickeln könnten hätten wahrscheinlich nur eine kurze Lebensspanne. Man spricht in diesem Fall von normaler Angst bzw. Furcht.

Diese naturgegebene Fähigkeit zur Angst kann jedoch auch in einer extremen, inadäquaten Form Raum einnehmen, unser Dasein geradezu überschwemmen, unsere Persönlichkeit stark behindern und im Extremfall unser Leben unerträglich machen.
Natürlich gibt es auch Angsterkrankungen, die durch Körpererkrankungen ausgelöst werden; diese möchte ich in diesem Artikel ganz bewusst außen vor lassen.

Bei einer psychogenen (durch psychische Prozesse ausgelösten) Angsterkrankung ist folgende seltsame Symptomatik zu beobachten: Ein Mensch hat z.B. eine Phobie oder eine Panikattacke, obwohl es objektiv gesehen keinerlei Bedrohung gibt und der Betroffenen dies rational auch weiss.

Wie kann das geschehen? Continue reading

Teile und Herrsche

Hochhaus

Sehen wir der Tatsache ins Auge: Die Welt wird uns immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. Die Lösungen von heute tragen oft schon die Probleme, die in der Zukunft auf uns warten, in sich.

Ein Beispiel aus der Praxis: Eine Person, die allein ist wünscht sich eine Partnerschaft. Ist der Partner gefunden und lebt man dann schließlich zusammen, hat man neue Probleme, die vorher nicht da waren.

Wir zahlen also immer einen Preis, ganz gleich für was wir uns entscheiden. Die Frage ist, ob wir das, was wir Problem empfinden in Herausforderungen umwandeln können, die uns bewältigbar scheinen und wir so motiviert auf unserem Lebensweg voranschreiten, um nach und nach in unserer Persönlichkeit zu wachsen (Schicksal als Chance).

Ein wichtiger Schritt dabei ist es, sich von Problemen nicht völlig in Besitz nehmen zu lassen. Manche Menschen haben das Gefühl, selbst zum Problem geworden zu sein, anstatt eines zu haben. Probleme haben weiterhin die Dynamik, sich gegenseitig verstärkend anzuziehen und dadurch zu einem Problemberg anzuwachsen, alles stützt wie eine Lawine auf einen ein. Continue reading